Gartentrampolin kaufen

Trampoline gibt es in unterschiedlichen Formen und Ausführungen. Neben Fitness- sind vor allem Gartentrampoline beliebt. Obenrein eignen sie sich für die ganze Familie und bringen eine Menge Freude. Im folgenden Artikel erfährst du alles wichtige rund um das Thema Gartentrampolin und kannst dich an den vorgestellten Übungen ausprobieren.

Was ist ein Gartentrampolin?

gartentrampolin kaufen
Trampolin Ultrasport

Im Grunde genommen handelt es sich um ein Trampolin speziell für den Garten. Von allen Trampolinarten wird das Gartentrampolin am häufigsten genutzt. Sowohl Klein als auch Groß können hier ihren Spaß finden. Zudem unterschieden sich Gartentrampoline in ihrer Größe. 

Da im Garten wesentlich mehr Platz zur Verfügung steht, sind die Modelle dementsprechend größer. Vor allem an warmen Sommertagen ist das Trampolin für draußen eine gute Wahl.

Das Gartentrampolin eignet sich hauptsächlich für den Außenbereich. Des Weiteren ist diese Art von Trampolin recht beliebt und ideal für die ganze Familie. 

Wie funktioniert das Gartentrampolin?

Die Oberfläche beim Gartentrampolin ist mit einem Sprungtuch ausgestattet, das über die Enden der Stangen festgehalten wird. Beim Trampolinspringen entsteht eine sogenannte Bewegungsenergie, die den Springer in die Luft befördert. Schließlich wiederholt sich der Prozess immer und immer wieder. Im Grunde genommen funktioniert es wie jedes andere Trampolin auch. Der Unterschied liegt vor allem in der Größe der Sprungfläche.

Besonderheiten bei einem Gartentrampolin

Beim Gartentrampolin wird viel Wert auf Größe und Freiheit gelegt. Das Trampolin eignet sich vielmehr für den Garten und bietet Besitzern ausreichend Abwechslung. Der genaue Aufbau eines Gartentrampolins ist je nach Fertigkeiten zwischen 30 Minuten und 2 Stunden fertiggestellt. Ein Gartentrampolin zeichnet sich unter anderem durch folgende Dinge aus:

  • eignet sich für jede Zielgruppe
  • in unterschiedlichen Größen bis zu 5 Meter erhältlich
  • verfügen über ein Sicherheitsnetz mit Leiter

Vor- und Nachteile beim Gartentrampolin

Gartenbesitzer können sich mit dem Gartentrampolin auf viele Vorteile freuen. Der ein oder andere Nachteil sollte aber nicht verheimlicht werden. Welche das sind, erfährst du im Folgenden. 

Vorteile

Nachteile

  • bietet genügend Platz für mehrere Personen
  • flexibel und individuell anpassbar
  • viel Sicherheit (Sicherheitsnetz, Randabdeckung, etc.)
  • in unterschiedlichen Größen erhältlich
  • hoher Anschaffungspreis
  • Garten muss über ausreichend Platz verfügen

Welchen Nutzen hat das Gartentrampolin?

Die Grundidee hinter dem Trampolin ist Spaß. Weiterhin lässt es sich auch zum Trainieren nutzen. Das Trampolin für den Garten fördert nicht nur die Ausdauer des Trampolinspringers, sondern stärkt nebenbei den Muskelaufbau und hilft überschüssige Kalorien zu verbrennen. Gartentrampoline können aufgrund ihreres Bauweise von jeder Personengruppe benutzt werden.

Wie groß sollte das Gartentrampolin sein?

Diese Frage hängt von der Größe deines Gartens ab. Hersteller sind sich durchaus bewusst, dass nicht jede Person über einen großen Garten verfügt. Dementsprechend gibt es kleine sowie größere Modelle. Selbst das Gartentrampolin lässt sich in weitere Gruppen wie dem Minitrampolin einteilen. Wenn du ein Trampolin für deinen Garten kaufen möchtest, solltest Du auf folgendes achten:

kleiner Garten => Minitrampolin; aufblasbares Trampolin

großer Garten => Gartentrampolin; Bodentrampolin

Vor allem das Garten- und Bodentrampolin gibt es in Größen mit einem Durchmesser zwischen 3 und 5 Metern. Sie eignen sich ebenso gut für Erwachsene. Allerdings reicht ein Gartentrampolin mit einem Durchmesser von 3 Metern vollkommen aus.  

Für wen eignet sich das Trampolin für draußen?

gartentrampolin zielgruppePrinzipiell gibt es für das Trampolin keine Altersbeschränkung. Personen von jeder Altersgruppe können am Hüpfvergnügen teilnehmen. Trampolinspringen ist aus diesem Grund auch was für die Kleinen. So gut wie jedes Kleinkind will es einmal versuchen. Ein wichtiger Punkt ist jedoch die Sicherheit. Bei Gartentrampolinen gibt es Sicherheitsnetze, die das Herausfallen vermeiden. Kinder neigen sooft zum Übertreiben. Ohne dieses Trampolin Sicherheitsnetzes würden sie sich verletzen. Die Verantwortung dahingegen liegt bei den Eltern. Aufgrund der Sicherheitsaspekte passiert eher selten etwas.  

Ab welchem Alter macht ein Gartentrampolin Sinn?

Erwachsene können jederzeit beginnen auf einem Trampolin zu springen. Bei Babys beziehungsweise Kleinkindern solltest du anfangs genauer hinsehen. Sobald Kinder in der Lage sind sicher zu stehen, könnten sie theoretisch auch Trampolinspringen. Gerade zu Beginn machen Bodentrampoline sowie aufblasbare Modelle am meisten Sinn. Diese liegen am Boden auf und minimieren die Verletzungsgefahr. 

Sobald die Kleinen darin Erfahrung sammeln konnten, empfiehlt es sich über ein Gartentrampolin nachzudenken. Behalte deine Kinder immer im Auge. In Kinderjahren gibt es ständig neue Sachen zu entdecken. Dementsprechend werden sie versuchen so viel wie möglich am Trampolin auszuprobieren. Trampoline für draußen sind insbesondere für Kinder im Schulalter ein riesen Spaß. 

Nicht nur das Gartentrampolin, sondern generell eignen sich Trampoline für jede Zielgruppe. Allerdings sollte bei den kleineren Teilnehmern der Sicherheitsfaktor angepasst werden.

Wie viel kostet ein Gartentrampolin?

gartentrampolin kostenDas Gartentrampolin findet sich in der oberen Preisklasse wieder. Das liegt einerseits an der Größe und seiner Ausstattung. Je nach Kategorie kann das Trampolin zwischen 50,00 € und 900,00 € kosten. 

Jedoch eignet sich dieses Trampolin für mehrere Personen und die ganze Familie kann darin Platz finden. 

Ein ordentlicher Trampolin Preisvergleich erspart dir einiges an Geld, welches du wiederum in Trampolin Zubehör investieren könntest.

Wo kann ein Gartentrampolin gekauft werden?

Gartentrampoline findest du oft in Baumärkten, Sportgeschäften oder im Internet. Auch große Discounter Ketten bieten hin und wieder Geräte zum Hüpfen an. Allerdings ist hier Vorsicht geboten. Trampoline von Discountern sollten genau überprüft werden. Schließlich verleitet der Preis viele Kunden zu einem Spontankauf. Achte deswegen auf Qualität und einigen Sicherheitsfaktoren. Alternativ kann das Trampolin für draußen auf Onlinehäusern wie amazon gekauft werden. Vor- und Nachteile zwischen Fachhandel vs. Online solltest du dabei immer persönlich abwägen. Vor dem Kauf solltest du nochmal folgende Liste durchgehen, welche die wichtigsten Kriterien zum Kauf enthält.

Trampolin Übungen für den Garten

Beim Trampolinspringen werden übrigens Koordination und Gleichgewicht verbessert. Während des Springens musst du die Balance in der Luft halten und beim Landen darauf achten, dass du nicht auf dem Hosenboden landest. Speziell für das Trampolin gibt es zahlreiche Übungen, die du im Garten nachmachen kannst. Die beliebtesten davon findest du im Folgenden:

1) Hampelmann

Der Hampelmann ist besonders beliebt bei Kindern. Hierzu werden die Beine in der Luft geschlossen und anschließend wieder geöffnet. Gleichzeitig werden die Hände über den Kopf zusammengeklatscht bevor die Beine geöffnet werden.

2) Springen und Sitzen

Eine weitere Trampolin Übung für den Garten ist das Springen und Sitzen. Bei dieser Übung springst du mit gestreckten Beinen hoch und nimmst bei der Landung eine Sitzposition ein. Beim Hochspringen gehst du wieder in die Ausgangsform zurück.

3) Joggen

Diese Übung muss nicht detailliert erklärt werden. Durch die Federung am Gartentrampolin wird das Joggen erschwert wodurch ein Trainingseffekt erzielt werden kann.

4) auf- und abspringen

Diese Übung ist ideal für Babys und Kleinkinder. Dabei stellst du dich mit gestreckten Beinen auf das Trampolin und beginnst leicht zu springen. Je nach Mut kann die Sprunghöhe gesteigert werden.

5) Arme schwingen und kreisen

Hier springst du gerade in die Luft und beginnst die Arme abwechselnd nach vorne und hinten zu kreisen. Anfänger können es mit seitlichem Schwingen versuchen.

6) auf einem Bein hüpfen

In dieser Übung steht der Trampolinspringer mit einem Bein auf dem Sprungtuch. Durch leichtes Springen kann die Balance trainiert werden. Mutige können versuchen entsprechend höher zu springen.

7) Saltos

Der Salto ist ein Klassiker bei den Trampolin Übungen für den Garten. Trotz der guten Absicherung erfordert diese Übung einiges an Mut und Selbstvertrauen. Ein Purzelbaum am Boden ist etwas anderes als in der Luft. Vor allem Unerfahrene verlieren schnell den Überblick. Hier lautet das Motto: Langsam beginnen und sich an den Salto herantasten.

8) Ballspiel

Abhängig von der Größe des Trampolins können auch Spiele und Übungen zu zweit durchgeführt werden. Beim Ballspiel stehen zwei Personen im Inneren des Trampolins. Hier wirft eine Person den Ball zu und die andere Person muss versuchen ihn in der Luft zu fangen. Am besten eignet sich ein Softball, der selbst bei Fehlwürfen keine Schmerzen verursacht.

9) Langlaufschritte

Eine letzte Trampolin Übung für den Garten sind sogenannte Langlaufschritte. Dabei wird in der Luft ein Bein nach vorne und eines nach hinten gesetzt. Ähnlich wie beim Skilanglauf werden die Beine abwechselnd vor und zurück bewegt.

Die Liste an Übungen lässt sich auf jeden Fall noch weiterführen. Zudem fallen einem immer wieder Übungen ein, die es auszuprobieren gilt. Trampolin Übungen für den Garten bringen Freude und stärken die Gesundheit.

Fazit

Das Trampolin für den Garten eignet sich für diejenigen, die gerne an der frischen Luft unterwegs sind. Gartentrampoline lassen sich von jeder Zielgruppe nutzen. Bei den Kleinen solltest du jedoch auf etwas mehr Sicherheit achten, da sie die Gefahren noch nicht richtig einschätzen können. Bei einem Trampolin für den Garten solltest du auf einige Dinge achten. Halte gefährliche Gegenstände fern vom Trampolin und bemühe dich darum, dass das Gartentrampolin den Sicherheitsaspekten entspricht. Ab dann kann nichts mehr schief gehen. Solltest du noch unsicher über ein Modell sein, kannst du bei den Bestsellern nach deinem Modell Ausschau halten.