trampolin-kaufen.info >> medizinisches Trampolin

medizinisches Trampolin

Vergleich & Ratgeber
Trampolin für Regeneration und Aufbau

aktualisiert: April 2019

Auf der Suche nach einem passenden Trampolin gibt es viele Wege zu meistern. Vor dem Kauf stellt sich dabei häufig die Frage, wofür das Trampolin gut sein soll.

Schließlich gibt es zwischen etlichen Varianten auszuwählen. Der Fokus der meisten Modelle liegt auf Fitness und Gesundheit. Das medizinische Trampolin oder auch Therapie Trampolin richtet sich ausschließlich auf die gesundheitlichen Aspekte beim Training. Aufgrund der gelenkschonenden Funktionsweise sind sie nicht nur für Kinder oder Erwachsene geeignet, sondern auch für Senioren.

Was ein medizinisches Trampolin ausmacht und welche Besonderheiten es vorzuweisen hat, erfährst du im folgenden Artikel. 

Das Wichtigste in der Zusammenfassung:

Ein medizinisches Trampolin oder auch Therapietrampolin hilft Menschen sich von einer schweren Verletzung schneller zu erholen.

In Sachen Optik ähnelt es sehr einem Mini- oder Fitness Trampolin. Die großen Unterschiede liegen in der Federung.

Durch die Gummiseil-Federung können Gelenke geschont und Muskeln aufgebaut werden.

medizinisches Trampolin Vergleich

1
2
3
4
5
Modell
SportPlus
bellicon
JOKA FIT
Maximus
JOKA FIT
Bewertung
4/5
4.5/5
4.5/5
4.5/5
4.5/5
Größe
126 cm
100 cm
92 - 116 cm
82 cm
92 - 116 cm

Was ist ein medizinisches Trampolin?

therapie trampolin kaufen
SportPlus*

Wer ein medizinisches Trampolin kaufen will, der sollte zunächst wissen, um welche Art Trampolin es sich hierbei dreht. Beim medizinischen Trampolin handelt es sich um eine Art Minitrampolin. Durch einen Haltegriff und einer Gummiseil-Federung lässt sich das Trampolin zu gesundheitlichen Zwecken einsetzen. Ein weiterer Begriff für das medizinische Trampolin ist zum Beispiel Therapie Trampolin. Ähnlich wie ein Fitness Trampolin lässt es sich zur Verbesserung der Gesundheit nutzen.

Das Therapietrampolin findest du abgesehen im Privatgebrauch ebenso in Rehas oder Krankenhäusern wieder. Sie können genauso gut von Senioren genutzt werden.

Durch gelenkschonende Übungen lassen sich Gelenke sowie Knochen schonen und in Bewegung setzen. Gerade für Senioren eine super Abwechslung zum Alltag.

Das medizinische Trampolin ist ein Sportgerät, um Menschen nach einer Verletzung wieder auf Vordermann zu bringen. Zudem eignet es sich für Senioren

Wie funktioniert ein medizinisches Trampolin?

Die Funktionsweise des medizinischen Trampolins ist im Grunde genommen schnell und einfach erklärt. Auf den sogenannten Standbeinen befindet sich das Springtuch. Beim Trampolinspringen entsteht dadurch eine Bewegungsenergie. Sobald du auf das Trampolin springst, bewegt sich das Sprungtuch nach unten. Nach Erreichen der maximalen Elastizität begibt sich das Sprungtuch in seine Ausgangsform zurück und lässt die betroffene Person springen.

Je fester du springst, umso höher kommst du. Durch den Haltegriff können sich Senioren und andere Personengruppen dementsprechend besser festhalten.

Besonderheiten bei einem Therapietrampolin

Beim medizinischen Trampolin hingegen kommen Gummiseile zum Einsatz. Diese ermöglichen eine Vielzahl an Übungen. Die Seile federn jede Bewegung ab, was schonend für den Körper ist. Was das Trampolin weiterhin so besonders macht, erfährst du im Folgenden:

  • eignet sich für jede Zielgruppe einschließlich Senioren
  • wird nach schweren Verletzungen zur Reha genutzt
  • Gummiseil ermöglicht gelenkschonendes Training
  • relativ leise beim Trampolinspringen
  • variable Einsatzmöglichkeiten (Fitness, Reha)

Ein medizinisches Trampolin ist eine Kombination aus Training und Erholung. Dank der speziell verbauten Federn können die verletzten Muskeln schonend trainiert werden. Nicht umsonst kommen sie vermehrt in Krankenhäusern und Praxen vor.

Vor- und Nachteile beim medizinischen Trampolin

Das Therapietrampolin ist zur Verbesserung der Gesundheit entwickelt worden. Wer ein medizinisches Trampolin kaufen möchte, kann unter anderem folgende Vorteile genießen.

Vorteile

  • schonendes Trampolinspringen für Gelenke, Knie, Schultern, etc.
  • verbessert das Herz- und Lymphsystem
  • lässt sich überall hin mitnehmen und kann leicht verstaut werden
  • beim Springen werden mehrere Muskelgruppen beansprucht
  • leise in der Benutzung
  • Stärkung des Immunsystems
  • Verdauung wird verbessert
  • verlangsamt den Alterungsprozess

Nachteile

  • nicht zum intensiven Fitnesstraining geeignet
  • Senioren müssen sich etwas Zeit für das Trampolin nehmen

Wie viel kostet ein medizinisches Trampolin?

medizinisches trampolin kaufenSolltest du dir ein medizinisches Trampolin kaufen wollen, dann spielt auch der Preis eine wichtige Rolle. Das Ziel des Therapietrampolins ist die Verbesserung motorischer Fähigkeiten. Abgesehen davon dienen die Übungen zur Regeneration. Dementsprechend solltest du nicht nach dem billigsten Preis Ausschau halten. 

Günstige Modelle bewegen sich zumal zwischen 50,00 € und 70,00 €*. Es gibt aber auch spezielle Modelle für 150,00 €* und mehr. Dabei handelt es sich um Fitness Trampoline mit spezieller Federung.

In Sachen Qualität und Verarbeitung befinden sich die Modelle jedoch im unteren Bereich wieder. Die Federung ist entsprechend härter und die Gelenke werden intensiver beansprucht. Entscheide dich aus diesem Grund für hochwertige Modelle von etablierten Herstellern, die jahrelange Erfahrung vorzuweisen haben. Selbst zusätzliches Trampolin Zubehör kann sich im Preis niederschlagen. Allerdings nimmt der Spaß beim Springen zu. 

Medizinisches Trampolin: gummiseil- oder spiralgefedert?

Modelle mit einem Gummiseil verfügen über eine weiche Federspannung. Während dem Trampolinspringen federn die Seile und die Elastizität der Matte nimmt zu. Mit Gummiseilen ausgestattete Trampoline bringen folgende Vorteile mit:

  • Abfederung der Bandscheibe und Gelenke
  • geringere Belastung des Herz-Kreislauf-Systems
  • das Springen wird deutlich angenehmer und weniger anstrengend
  • verbesserte Durchblutung und erhöhte Fettverbrennung

Ein medizinisches Trampolin mit Gummiseil kann außerdem zu jeder Tageszeit genutzt werden. Beim Springen entstehen im Gegensatz zu Spiralfedern keine Laute, die Nachbarn verärgern könnten. Einziger Nachteil: Sie kosten stattdessen mehr. Schau für dich selbst, welche Vorteile persönlich mehr überwiegen. 

Achte beim Kauf unbedingt auf eine Gummiseil-Federung. Spiralgefederte Trampoline sind zwar günstiger, allerdings sind sie nicht zum erholsamen Training geeignet.

Welches Gewicht kann ein medizinisches Trampolin standhalten?

Wenn du ein medizinisches Trampolin kaufen möchtest, spielt das Gewicht eine wesentliche Rolle. Das gilt auch beim medizinischen Trampolin. Spiralgefederte Ausführungen können bis 100 kg aushalten. Nichtsdestotrotz gibt es Modelle, die bis zu 150 kg stemmen können. Das Trampolin ist nicht für mehre Personen geeignet. Achte darauf, die maximale Belastungsgrenze des Herstellers nicht zu überschreiten.

Medizinisches Trampolin – Übungen

Für das Therapietrampolin gibt es mitunter unterschiedliche Übungen zur Verbesserung der Gesundheit. Hier gilt: Mache anfangs langsamer und gewöhne dich zunächst an das Trampolin. Gerade ältere Menschen sollten sich vorsichtig in den Bereich der Trampoline hineinwagen. Darüber hinaus gibt es unterschiedliche Übungen, die im Folgenden erklärt werden.

1) einfaches Auf- und Abspringen

Auf- und Abspringen kann jeder – eingeschlossen Senioren. Hierzu musst du keine Kunstwerke verrichten. Stelle dich zunächst auf das medizinische Trampolin und beginne leicht zu wippen. Indessen bekommst du ein erstes Gefühl für das Sprungtuch. Positioniere deine Beine hüftbreit und beginne langsam zu wippen.

Achte darauf, dass deine Füße den Boden nicht verlassen. Erst wenn du dir sicher bist, kannst du entsprechend mehr Kraft aufwenden. Beim Training wird der komplette Körper gefordert. Bereits 5 Minuten reichen aus, um einen guten Trainingseffekt erzielen zu können.  

2) leichtes Joggen

Unter Joggen wird generell schnelleres Gehen verstanden. Die Bewegungsabläufe beim Joggen lassen sich übrigens prima aufs Therapietrampolin übertragen. Während der Übung kannst du deine Arme schwingen wie beim Outdoor-Joggen. Die Übung kann aufgrund der Leichtigkeit von jedem durchgeführt werden, ist unglaublich effektiv und schont zudem noch die Gelenke.

3) Steps

Für diese Trampolin Übung brauchst du kurzum ein Handtuch oder eine Yoga-Matte. Diese legst du anschließend auf den Boden vor dem medizinischen Trampolin. Achte bei der Positionierung des Handtuches / Yoga-Matte darauf, dass kein Zwischenraum übrig bleibt.

Durch den im Training entstehenden Schweiß kannst du im schlimmsten Falle ausrutschen und dich verletzen. Die Übung startet mit einem beliebigen Fuß. Danach legst du diesen auf das Trampolin und behältst den anderen Fuß am Boden. Wechsle anschließend das Bein und führe die Übung nochmal aus. Du kannst die Anzahl der Wiederholungen selbst bestimmen.

Guter Tipp: Starte mit wenige Wiederholungen, damit sich dein Körper an das Tempo gewöhnen kann. Wer die Intensität steigern möchte, kann während der Übung ein Fitnessband nutzen. Dadurch kann zusätzlich die Balance trainiert werden. 

4) Sprint

Im Gegensatz dazu ist die letzte Übung anstrengender und empfiehlt sich eher für Fortgeschrittene. Der Sprint dient zur Erhöhung der Herzfrequenz und den Verbrauch von Kalorien. Bei dieser Übung sprintest du auf dem Therapietrampolin für rund 20 Sekunden. Danach machst du eine halbe Minute Pause und machst weiter. Die Anzahl der Sätze bestimmst du selbst.

Frage vor dem Beginn des Trainings deinen Arzt, ob die Übungen auch wirklich Sinn machen. Trampolinspringen hat viele Vorteile. Doch nicht jeder Mensch ist auch körperlich dazu in der Lage das Trampolin zu nutzen. Das gilt insbesondere für Menschen, die Probleme mit ihrem Gewicht haben. 

Ohne ein klärendes Gespräch läufst du ins Risiko deine Gesundheit zu verschlechtern. Das gilt ebenso für die Länge des Trainings. Bespreche deine aktuelle Lage zunächst mit dem Arzt und probiere anschießend in langsamen Schritten die Übungen aus. 

Medizinisches Trampolin für Senioren

Trampolin für SeniorenGerade im Alter bewegen wir unseren Körper immer weniger. Das muss nicht immer zwingend etwas mit Bequemlichkeit zu tun haben, denn manche Menschen können sich aufgrund ihrer Gesundheit nur beschränkt bewegen. Ein Laufmarathon kommt nur für die wenigsten Senioren in Frage. Allerdings können auch ältere Menschen durchaus fit bleiben, sofern sie regelmäßig etwas für ihre Gesundheit machen. Ein medizinisches Trampolin für Senioren kommt daher wie gerufen. Zudem kann das Trampolin springen Spaß machen und neue Instinkte wecken. Das Springen auf einem Trampolin bringt für Senioren gleich mehrere Vorteile. Selbst ohne große Anstrengung ist es möglich seine sportlichen Ambitionen trotz müder Knochen zu erreichen!

Warum ist Bewegung im Alter wichtig?

Schon als Baby fangen wir an uns im Kinderbett zu wälzen. Eine Weile später sind sogar die ersten Schritte und Sprints möglich. In der Grundschule angekommen spielen Kinder in ihren Pausen Fangen und Verstecken. Doch auch als Erwachsener ist man ständig in Bewegung aufgrund seines Berufs oder sportlichen Aktivitäten. Der Körper ist nahezu immer in Bewegung. Mit zunehmenden Alter werden die Knochen sowie Gelenke müde und benötigen ausgiebige Pausen.

Eine Studie der American Heart Association konnte belegen, dass rund 40 Prozent aller 55-jährigen und darüber keinen Sport betreiben. Diese Studie sollte allerdings als Warnsignal verstanden werden. Denn mangelnde Bewegung im Alter kann zu folgenden Problemen führen:

  • Knochendichte vermindert sich
  • Muskelmasse wird abgebaut und führt zu Muskelschwund
  • Erkrankung an Gicht und Arthritis möglich

Ein medizinisches Trampolin für Senioren ist eine gute Gelegenheit um diesen Nachteilen entgegenzuwirken.  

Wie lange sollten ältere Menschen auf einem medizinischen Trampolin trainieren?

Senioren Trampolin ZeitInsbesondere Senioren sollten beim Training mit einem Trampolin nichts überstürzen. Hierbei empfiehlt sich ein gemütliches Training, welches auf seine Art und Weise fordernd ist. Kurze Trainingseinheiten können zwischen 1 und 2 Minuten dauern und mehrmals am Tag durchgeführt werden. 

Normale bis längere Einheiten können auch bis zu 10 bis 15 Minuten andauern. Wichtig sind ausreichend Pausen zwischen den kurzen Einheiten. Bei einer Stunde handelt es sich um einen guten Richtwert. Ältere Menschen sollten sich nicht überschätzen und auf ausreichend Erholung achten. Steigerungen sollten nur nach und nach angestrebt werden.

Es ist ein großer Vorteil, wenn jeden Tag für eine bestimmte Zeit am Trampolin trainiert wird. So gewöhnt sich der Körper schneller an die Belastung und das Fitnesslevel lässt sich Stück für Stück steigern. Hierbei machst es Sinn, wenn du auf deine innere Stimme hörst. Solltest du das Gefühl haben, dass du noch etwas durchhalten kannst, dann ist das ein gute Zeichen. Durch Bewegung lässt sich einiges für die Gesundheit tun und 1 bis 2 Minuten sollte jeder von uns am Tag zur Verfügung haben.   

Ein Trampolin für Senioren ist nicht schwer zu verstehen und jeder von uns sollte sich generell am Tag etwas Zeit für Bewegung sowie Sport nehmen.

Was spricht für ein medizinisches Trampolin für Senioren?

Wie oben bereits erwähnt ist Bewegung im Alter das A und O. Wer beweglich bleibt, tut auch etwas Gutes für seine Gesundheit. Gerade ältere Menschen können davon profitieren.

=> Gelenkerkrankungen

Erkrankungen an den Gelenken sind im Alter nichts Neues. Dazu gehören:

  • Gicht
  • Gelenkrheumatismus
  • Lupus
  • Arthritis
  • Fibromyalgie

Deswegen spielt ein moderates Training bei erwachsenen Personen umso mehr eine entscheidende Rolle. Unter anderem lassen sich durch Trampolinspringen Schmerzen lindern und Gelenke reaktivieren, die an mangelnder Bewegung leiden.

=> Muskelschwund

Frauen und Männer ab dem 30. Lebensjahr verlieren ohne regelmäßige Bewegung einen prozentualen Anteil ihrer Muskelmasse. Der Wert beträgt etwa zwischen 3 und 5 Prozent. Der Grund: Unser Körper lässt es mit Laufe der Zeit ruhiger angehen.

Er fokussiert sich mehr darauf so wenig Arbeit wie möglich zu verrichten. Wer sich regelmäßig auf einem Trampolin bewegt – egal ob es nur wenige Minuten sind – kann den Muskelschwund vorbeugen. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich noch mehr Muskelmasse aufbauen lässt.

=> Osteoporose

Bei Osteoporose handelt es sich kurz gesagt um einen Knochenschwund. Der gesamte Körper wird durch ein Skelett gehalten. Ohne ausreichend stabile Knochen können Muskelmasse und co. nicht aufrechterhalten werden. Eine verminderte Knochendichte (Osteopenie) kann auch im schlimmsten Fall zu einer Osteoporose führen.

Springen auf dem medizinischen Trampolin regt durch die Druck- und Zugreize die Knochenstoffwechsel an. Bewegung hält also auch die Knochen fit.    

=> Gelenke & Bandscheiben

Problemen mit der Bandscheibe sind in der Jugend eher selten anzutreffen. Doch mit zunehmenden Alter steigt die Gefahr, welches auf mangelnde Bewegung zurückzuführen ist. Gelenke und Bandscheiben verlieren nach vielen Jahren an Elastizität und können aufgrund der Abnutzungserscheinungen Schmerzen verursachen. Aus diesem Grund ist ein medizinisches Trampolin für Senioren die ideale Lösung. Das Training ist schonend und effektiv zugleich. Perfekt geeignet sind walkende Bewegungen. 

=> Gleichgewichtssinn

Die Schwungmatte auf dem medizinischen Trampolin oder Minitrampolin hat positive Auswirkungen auf die Sinnesorgane. Mitunter profitieren:

  • Gehirn
  • Innenohr
  • Rumpfmuskulatur
  • Gleichgewichtssinn
  • Koordination

Alle oben genannten Aspekte werden miteinander trainiert und optimal aufeinander abgestimmt. So sind Stürze weniger wahrscheinlich und die Mobilität lässt sich erhöhen.

=> Lymphsystem

Der letzte Vorteil beschäftigt sich mit dem Lymphsystem. Dabei handelt es sich um einen Teil des Abwehrsystems in unserem Körper. Dank der Bewegung wird Blut in die Muskeln gepumpt und das wiederum ist gut für das ganze Gesundheitssystem. Unter anderem lassen sich Gift- und Schadstoffe leichter ausscheiden. Selbst das Immunsystem wird auch mit zunehmenden Alter verbessert.  

Ein medizinisches Trampolin für Senioren bietet zahlreiche Vorteile. Öftere 1- bis 2-minütige Trainingseinheiten reichen dabei vollkommen aus.  

Zusammenfassung, warum sich ein medizinisches Trampolin für Senioren lohnt!

Für all diejenigen, für die das zu viel Text war, hier noch einmal die Gründe, warum es sich auch für Senioren lohnt auf einem medizinischen Trampolin zu springen:

  1. Training schont die Sehnen sowie Bandscheiben.
  2. Vorkenntnisse werden für das Training nicht benötigt.
  3. Tempo kann individuell selbst bestimmt werden.
  4. Medizinisches Trampolin lässt sich überall zu jeder Tageszeit nutzen.
  5. Training sorgt für gute Laune und bringt gesundheitliche Vorteile mit sich.
  6. Sprungoberfläche des Trampolins schont Gelenke und fördert die Muskulatur.
  7. Kreislauf und Herzen werden durch das Training angeregt.
  8. Training ist schonend für den Rücken.
  9. Aufnahme von Sauerstoff wird verbessert.
  10. Schonung von Sehnen und Bandscheiben.

Wofür wird das medizinische Trampolin noch verwendet?

  • als orthopädisches Trampolin
  • bei Verletzungen: Kopf, obere & untere Extremitäten, Wirbelsäule, Rumpf
  • Pathophysiologie und Therapie

Alternative zum medizinischen Trampolin

Das medizinische Trampolin, auch Therapietrampolin* genannt, ist für Menschen ausgelegt worden, die wieder körperlich gesund werden wollen. Dabei handelt es sich meist um größere Verletzungen. Doch auch Senioren können sich durch Trampolin springen fit halten. Ein besonderes Merkmal ist die weichere Federung. Diese erlaubt sanfteres Springen und schont die Gelenke. 

Deswegen ist es schwer eine passende Alternative zu finden. Eventuelles Ausweichmodell könnte das Minitrampolin sein. Die Größe ähnelt sehr dem eines medizinischen Trampolins. Wer intensiver Sport betreiben und seine Muskeln nach der Verletzung trainieren möchte, kann sich das Fitness Trampolin näher ansehen. Je nach Art der Federung kann es auch für Senioren Sinn machen. Achte aber beim Kauf unbedingt auf ein weiches Federwerk.

Medizinisches Trampolin Pflege

Wer ein Trampolin benutzt, der muss es früher oder später auch sauber machen. Denn ein schmutziges oder wenig gepflegtes Therapietrampolin wird irgendwann an Qualität verlieren. Speziell bei der Reha sind Reinigungs- und Wartungsarbeiten an der Tagesordnung. Denn ein geändertes Sprungverhalten kann Einfluss auf die Entwicklung der Muskeln haben.

Anfällig ist vor allem das Federwerk. Es wird von allen Verschleißteilen am meisten belastet und muss täglich großem Druck standhalten. Kontrolliere deswegen vor jeder Trainingseinheit den Zustand der Federn, um ein effektives Training zu ermöglichen. Doch neben den technischen Sachen musst du zusätzlich für ein sauberes Erscheinungsbild sorgen. Für die Reinigung benötigst du:

  • Tuch (trocken)
  • warmes Wasser in einem Eimer

Staub, Schmutz und Dreck sammelt sich nach einigen Tagen Nutzung in den Zwischenräumen des Trampolins an. Den größten Teil der Verschmutzung wirst du auf der Sprungoberfläche des medizinischen Trampolins sehen. Dafür greifst du zum trockenen Tuch, tupft es kurz in den Eimer mit warmem Wasser und wischt die Oberfläche gründlich ab. Danach kannst du dich um die Haltestangen kümmern. Wirklich mehr muss nicht gereinigt werden. Wichtig ist, dass die Verschleißteile immer korrekt funktionieren.

Fazit

Ein medizinisches Trampolin ist ein Gerät für Fitness und Gesundheit ähnlich wie beim Fitnesstrampolin. Der Aufbau ist ähnlich. Unterschiede gibt es in der Federstärke und der Lautstärke. Das Trampolin wird mit einer Gummifederung betrieben. Lästige Sprunggeräusche gehören hier der Vergangenheit an. Das Trampolin ist ideal für Menschen mit einer Verletzung sowie Senioren, die in Bewegung bleiben wollen. Die Übungen müssen zudem nicht alleine durchgeführt werden. Vor allem Senioren können mit anderen Beteiligten zusammen trainieren. Das schafft eine gemeinschaftliche Stimmung und gleichzeitig wird dem Körper etwas Gutes getan. Achte beim medizinisches Trampolin kaufen darauf, dass der Preis nicht zu billig ausfällt. Hochwertige Modelle bewegen sich bei etwa 100,00 € oder mehr und sorgen für schonendes Trampolinspringen. 

Scroll to Top